Über ein Jahrhundert Verschoor & Bras

Die Firma Verschoor & Bras existiert seit nunmehr gut einhundert Jahren. Die Geschichte des Unternehmens lässt sich bis ins Jahr 1907 zurückverfolgen, auch wenn der Name des Gründers nicht mehr im Firmennamen auftaucht.

1907 wird der 36-jährige, unverheiratete Sachverständige Siebe Tjeerd de Boer der Assistent seines Schwagers Jacob de Beer, der als Sachverständiger für das Rotterdamer Unternehmen Wm. H. Müller & Co tätig ist. Nachdem de Boer einige Jahre als Assistent gearbeitet hat, macht er sich 1911 als Sachverständiger selbständig. Obwohl die Wege der beiden sich nun trennen, wird Jacob de Beer noch eine wichtige Rolle in der Geschichte von Verschoor & Bras spielen. Denn vermutlich war er es, der Siebe Tjeerd de Boer mit Verschoor in Kontakt brachte.

1915, nach der Rückkehr aus Singapur in seine Geburtsstadt Rotterdam, beschließt Willem Adrianus Verschoor, sich mit Siebe de Boer zusammenzutun. Dessen Büro sich befindet zu diesem Zeitpunkt im Haus seiner Mutter in der Speelmanstraat 141 (später 135 a). Im Telefonbuch stehen die beiden neuen Partner als S.T. de Boer & W.A. Verschoor vermerkt.

Die oben stehende Anzeige im Nieuwe Rotterdamsche Courant vom 1. April 1917 kündigt den Umzug des „Büros der Firma“ in den Plantageweg 95 b an, der neuen Rotterdamer Privatadresse von Siebe de Boer und seiner Mutter. Die auf Sachverständigenleistungen im Bereich Schiffe, Mechanik und Motoren spezialisierte Firma S.T. de Boer & W.A. Verschoor Scheeps-, Werktuigkundige en Motorexperts wird dort bis 1931 ihren Sitz haben.

Mit dem Umzug Siebe de Boers an die Maaskade 109 b im Jahr 1931 erhält die Firma eine neue Adresse in der Korte Hoogstraat 36, möglicherweise über oder neben dem Café La Confidence. Unter dieser Anschrift sind seinerzeit mehrere Personen mit dem Namen Verschoor gemeldet. Die Firma wird dort bis 1937 bleiben. Vermutlich hat de Boer einige Zeit nach seinem Umzug Verschoor & Bras verlassen, denn sein Name wird 1933 das letzte Mal unter der Adresse der Firma im Telefonbuch aufgeführt. 1935 erscheint dort erstmals der zweite Namensgeber der jetzigen Firma.

Johannes Bras, ein geborener Rotterdamer, beginnt seine Laufbahn als Maschinist und landet in dieser Funktion in New York. Von 1909 an, dem Jahr seiner Rückkehr nach Rotterdam, ist er als Sachverständiger tätig. 1935 schließt er sich mit Verschoor zusammen.

In den Jahren von 1937 bis 1951 arbeiten Verschoor und Bras von Verschoors Haus am Beukelsdijk 12 aus. Ebenfalls im Jahr 1937 zieht Bras in die Mathenesserlaan 231. Dort wird später auch das Büro seinen Sitz haben. Obwohl Siebe Tjeerd de Boer die Firma bereits in den Dreißigerjahren verlassen hat, verschwindet sein Name erst 1951 aus dem Firmennamen. Dieser wird zunächst in W.A. Verschoor & J. Bras Scheeps-, Werktuigkundig en Motorexperts geändert und zwei Jahre später, 1953, noch einmal in den Firmennamen Verschoor & Bras. Johannes Bras ist zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Jahre tot.

1951 finden jedoch noch weitere Veränderungen statt. Die Firma verlegt ihren Sitz vom Beukelsdijk 12 in die Mathenesserlaan 171. Zum ersten Mal wird also nicht mehr von der Privatwohnung einer der Sachverständigen aus gearbeitet. Zwanzig Jahre später, 1971, zieht der Betrieb in die Mathenesserlaan 231 um, dem ehemaligen Wohnhaus von Johannes Bras.

1980 beziehen die Sachverständigen ein neues Bürogebäude in der Kinderdijkstraat 63. Und seit 1990 hat das Verschoor & Bras BV Expertise- en Ingenieursbureau seinen Sitz auf der heutigen Adresse in der Burgemeester Hazenberglaan 403

Im Laufe ihres gut einhundertjährigen Bestehens war eine ganze Reihe von Sachverständigen für die Firma tätig, viele davon über einen langen Zeitraum hinweg. Bekannte Namen der zurückliegenden vier bis fünf Jahrzehnte sind Joop Lindeman (von 1962 bis 1995), Gerard Kriekenbeek (von 1966 bis 1992), Frans Baumann (von 1976 bis 1997), Pieter De Groot (von 1982 bis 2005), Cor Korteweg (von 1982 bis 2011) und Henny de Boer (von 1973 bis 2013).

Seit 2011 steht die Firma unter der Leitung der jetzigen Partner Roelof Boerma und Frits Vlugter.

Im Juni 2013 übernahm Verschoor & Bras die Marinco Survey BV und konnte damit zugleich das Dienstleistungsangebot erweitern.

Mit Dank an Leo Gijswijt, Stadtarchiv Rotterdam.